SAMD for future

SAMD_Feb2020_3806.jpg

Klimaerwärmung, Energiewende oder Nachhaltigkeit sind deswegen keine Begriffe, die an der SAMD ab und zu auch einmal vorkommen, sondern sie sind zentraler Bestandteil des Alltags.

Die Reduktion von CO2 steht weltweit auf dem Massnahmenplan gegen die Klimaerwärmung ganz oben. Für uns Mitarbeiter der SAMD, die täglich mit der Generation zu tun hat, die die katastrophalen Auswirkungen der Klimaveränderungen zu spüren bekommen wird, gibt es nichts Wichtigeres, als den jungen Menschen eine lebenswerte Zukunft zu ermöglichen. Aber was tun wir selbst dazu?

Einen grossen Schritt in die Zukunft hat die SAMD mit dem Anschluss an den Wärmeverbund Arkaden vollzogen und sich damit vom fossilen Brennstoff für ihre Heizungsanlage verabschiedet. Damit entlastet die SAMD das Klima mit ca. 180 Tonnen CO2 pro Jahr, die bisher durch das Heizen produziert wurden. Das verursacht natürlich Mehrkosten, aber wir sind überzeugt, dass es eine Investition in die Zukunft der Schülerinnen und Schüler ist, die bei uns ein- und ausgehen.

DSC_4944.jpg

Im Rahmen der Sanierung unserer Gebäude stehen nicht architektonische Besonderheiten oder luxuriöse Innenausstattung im Vordergrund, sondern eine nachhaltige und energiesparende Renovation. So wurde bei der Sanierung des Aula-Gebäudes die Isolierung der Aussenfassade und neue Fenster ins Zentrum gestellt.

Darüber hinaus wurde die schon in die Jahre gekommene Photovoltaik-Anlage wieder in Betrieb genommen, die ungefähr 10% unseres Strombedarfs deckt.

Das sind wichtige, aber kleine Schritte, die lediglich Zeichen setzen und dem Anspruch unserer Schule, Vorbild zu sein, gerecht werden sollen. Mehr ist uns natürlich daran gelegen, unseren Schülerinnen und Schülern dort, wo wir kompetent sind – im Unterricht – Fakten, Analyse- und Reflexionsmethoden an die Hand zu geben, mit denen sie die technischen und gesellschaftlichen Umwälzungen, die die Klimaerwärmung mit sich bringt, verstehen und bewältigen können.

Dies geschieht täglich in Fächern wie Geographie, Biologie, Chemie, aber natürlich auch in Wirtschaft, Psychologie und Geschichte.

Auch in Projektwochen beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema Nachhaltigkeit, wie das Video einer der Projektgruppen deutlich macht.

Es gibt noch viel zu tun und die Zeit drängt. Die SAMD leistet ihren Beitrag zur Energiewende, so gut es geht. Die grossen und wichtigen Weichenstellungen der Zukunft werden auf anderen Ebenen entschieden und dort braucht es internationale Verständigung und Zusammenarbeit. Wir dürfen diese wegweisenden Entscheidungen nicht erst den Generationen überlassen, die im Moment noch bei uns zur Schule gehen.

Weitere Beiträge
7. Januar 2022
Anmelden